Neues Jahr, neue Ambitionen….oder so. Nach Jahren des auf sie Einredens, konnte ich 2018 endlich meine Liebste auch von der Fotografie begeistern! Nun darf der mühsam geknüpfte Faden natürlich nicht reißen. Mit Beginn des neuen Jahres starten auch immer wieder die neuen „52 Weeks Photography Challenges“. Eine wunderbare Möglichkeiten nicht zu Rasten und zu Rosten, sondern jede Woche die Kamera in die Hand zu nehmen und sich mit einer neuen Aufgabe auseinanderzusetzen.

Dogwood Photography Challenge 2019

Zu diesem Zweck habe ich uns die „Dogwood Photography“ Challenge ausgewählt, welche mir auf Facebook über den Weg gelaufen ist. Das Prinzip ist einfach, jede Woche steht eine neue Aufgabe an und es ist an den Fotografinnen und Fotografen dadraußen etwas daraus zu machen.

Wir hoffen, dass wir dadurch nicht nur viele kreative und neue Fotos sammeln können, sondern an den Aufgaben auch irgendwie wachsen. Als kleiner Nebeneffekt werden wir am Ende des Jahres auch beurteilen können wie sich ein Fotoneuling wie Eva neben jemanden mit ein paar Jahren mehr Erfahrung abschneidet. Natürlich nicht als Wettbewerb! Da würde ich untergehen. xD

Bis zum Ende des Jahres werden wir also hier und auf Instagram unseren wöchentlichen Fortschritt dokumentieren und wir laden euch herzlich ein uns dabei zu begleiten. Da der Interpretationsspielraum Üblicherweise bei diesen Challenges sehr groß ist, dürft ihr euch wohl auch auf derbe weirden Shit vorbereiten. Nichts mit Instalike. xD

Hier könnt ihr Evas Fortschritt auf Instagram verfolgen.
Und hier mir, auf dem nicht porttraitlastigen Account.

Und die erste Woche macht gleich einen guten Anfang:

Woche 1: Selbstportrait ohne Gesicht

Woche 2: Bewegung im goldenen Schnitt

Woche 3: Schwarz-Weiß

Woche 4: Story Telling – Warmth

Woche 5: Landscape – Symmetrie

Woche 6: No Filter

Woche 7: Love Story

Woche 8: Leading Lines

Week 9: Mood

Week 10: Hometown

Week 11: Fill the Frame

Week 12: Trash